Home
     Willkommen bei Parodos
    Schaufenster     Bücher     Leserservice     Händlerservice     Presseservice     Datenschutz     Impressum

    
  Selbstbestimmung – zur Analyse eines modernen Projekts


Selbstbestimmung –  zur Analyse eines modernen Projekts
Klaus Brücher (Hg.)
Selbstbestimmung – zur Analyse eines modernen Projekts



Hardcover, 326 Seiten

ISBN: 978-3-938880-76-0

45,00 €
Erhältlich im Buchhandel.





Inhaltsverzeichnis

Leseprobe


Zum Buch

Ein „Selbst“ zu sein und über sich selbst zu bestimmen – diese Leitideen der Moderne sind an vielfältige Voraussetzungen gebunden. In der Absicht, die aktuelle Verfassung des Selbst – schwankend zwischen Erschöpfung und Hypertrophie – zu begreifen, wird aus philosophischer, soziologischer, theologischer, kulturwissenschaftlicher und psychiatrischer Perspektive eine Analyse der Konstitution und Struktur von Selbst-Formationen unternommen, die Antworten auf die Frage gibt, wie dieses Selbst, das kein statuarisches, vielmehr ein prozessuales Gebilde ist, sich entwickelt hat und weiter entwickeln mag. Die Beiträge sind zum großen Teil aus einem Symposium am AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen im Juli 2014 hervorgegangen und werden durch weitere Texte ergänzt.



Herausgeber

Klaus Brücher, Dr. med., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Neurologie. Von 1998-2014 Ärztlicher Direktor des AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen. Bei Parodos u.a. bereits erschienen: Psychiatrische Erkenntnis. Eine Grundlegung. Berlin 2009; zusammen mit M. Poltrum (Hg.) Psychiatrische Diagnostik. Zur Kritik der diagnostischen Vernunft. Berlin 2012.






Frisch gedruckt: Brexit – Demokratischer Aufbruch in Großbritannien. Ein Essay von Sabine Beppler-Spahl Infos
Am 18. Oktober 2019 hält Michael Musalek zur Eröffnung des Wintersemesters an der Sigmund Freud Universität Berlin den Festvortrag „Wie ist der Mensch im gelingendem Miteinander möglich?“ – Sozialästhetik als Wissenschaft, Methode und Klinische Praxis, Zeit: 17:00-20:00, Ort: SFU Berlin: Infos
Am 19. Oktober 2019 lädt die Sigmund Freud Universität Berlin zum Symposium Begegnungen und Vergegnungen – Auf dem Weg zu einem schönen Zusammenleben ein: Programm und Zeitplan
  powered by CherryTree cms ©Design von design+