Home
     Willkommen bei Parodos
    Schaufenster     Bücher     Leserservice     Händlerservice     Presseservice     Datenschutz     Impressum

    
  Schreibbegehren


Schreibbegehren
Corinna Sigmund
Schreibbegehren

Begehrenssubjekte, Begehrenstexte und skripturale Lebensform


Hardcover, 390 Seiten

ISBN: 978-3-938880-68-5

45,00 €
Erhältlich im Buchhandel.





Inhaltsverzeichnis

Leseprobe


Zum Buch

„Das ‚Schreibenwollen‘ = Haltung, Trieb, Begehren, ich weiß es nicht: wenig erforscht, schlecht definiert, schwer einzuordnen.“ Diese Bemerkung von Roland Barthes bildet den Ausgangspunkt der Arbeit von Corinna Sigmund. Barthes postuliert die Existenz eines spezifischen Schreibbegehrens, das der literarischen Produktion zugrunde liegt. Von dieser Idee ausgehend schlüsselt Corinna Sigmund im Rückgriff auf den begehrensphilosophischen Diskurs bei Platon, Aristoteles, Hegel, Heidegger und nicht zuletzt das Denken Jacques Lacans die Struktur dieses spezifisch poietischen Begehrens auf und weist das Schreibbegehren als eine ethische und anthropologische Kategorie aus.
Die literarischen Realisierungen und Tendenzen des Schreibbegehrens hin zu einem entwerkten Schreiben, mithin zu einem Schreiben als Lebensform, werden anhand der Autoren Marcel Proust, Robert Musil, André Gide, Virginia Woolf, Theresa Hak-Kyung Cha und Peter Waterhouse interpretiert.



Autorin

Corinna Sigmund, geb. 1982 in Dachau, Studium der Komparatistik, Philosophie und Theaterwissenschaft in München und Paris, Promotion im Rahmen des trinationalen Graduiertenkollegs „Gründungsmythen in Literatur, Kunst und Musik“, Stipendiatin der Studienstiftung, 2009 Stipendiatin des Klagenfurter Literaturkurses, 2010 Förderpreis des Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreises für ihr Theaterstück „Hello – Goodbye“. Lebt zur­zeit in Berlin und arbeitet als freischaffende Autorin. Mitglied der Kölner Akademie für Psychoanalyse Jacques Lacan, Redakteurin der Zeitschrift Y – Revue für Psychoanalyse.







Frisch gedruckt: Rainer Ottes Buch Schweben. Denken. Eine andere Geschichte der Philosophie Infos
Frisch gedruckt: ›ewig‹ lesen. Eine philosophisch-literarische Spurensuche nach ›Ewigkeit‹ von Albert Glombek Infos
Frisch gedruckt: Im Luxus der Ideen . Aphorismen, Fragmente, Essays Das neue Buch von Sascha Heße Infos
  powered by CherryTree cms ©Design von design+